"mit dem Fahrstuhl in die Römerzeit" *

Das Praetorium von Köln

ferner Abwasserkanal und Mikwe

eine Einführung in Bildern


agrippina Agrippina die jüngere,
am 6. November 15 n. Chr.
in Köln geboren

 

Köln (COLONIA CLAVDIA ARA AGRIPPINENSIVM, CCAA) war von 50 n. Chr. bis ins 5. Jahrhundert hinein das administrative und wirtschaftliche Zentrum von Niedergermanien. Auf einer hochwassersicheren Terrasse über dem Rhein hatten die Römer einen Siedlungsplatz der Ubier übernommen; mit der Verleihung der Stadtrechte (colonia) im Jahre 50 n. Chr. begann die bis heute ununterbrochene Vormachtstellung der Stadt am Rhein. Für das Praetorium, den Sitz des Statthalters, sind 4 Bauperioden bekannt (vereinfacht):

Bau I vor der "colonia"
Bau II Ende des 1. Jahrhunderts n.Chr.
Bau III 184/185 n.Chr.
Bau IV wahrscheinlich 364 n.Chr., oder 392-394 n.Chr.

Seite 1 Modelle/Schaubilder
Seite 2 Ruinen (1)
Seite 3 Ruinen (2)
Seite 4 Ausgrabung/Auswertung
Seite 5 Abwasserkanal
Seite 6 Mikwe

* Titel des Buches von Rudolf Pörtner 1959

maeander

zurück © 2005-2017 by nf established 2005, revised 04.01.2017 BilderGalerie